• Filme
  • Schauspieler
  • Regisseur
Ansicht ändern 

Treffer zu Regisseur 'Andrey Iskanov'

Cruel Behaviour

Der Hitman hat gerade den Boss und die Braut erledigt, als ihn daheim unerträgliche Kopfschmerzen befallen, gegen die kein Aspirin gewachsen scheint. In einem Magazin findet er einen Artikel über eine unorthodoxe Schmerztherapie und schlägt sich daraufhin mit dem Hammer einen Nagel in die Schädeldecke. Das bringt nicht nur vorübergehende Erleichterung, sondern öffnet auch ein Fenster zu bislang unerschlossenen Bewusstseinsregionen. Zur Beunruhigung des Hitgirls kommt der Hitman auf den Ges


Land: Russia | Jahr: 2003 | Länge: 60 min
Genre: Drama, Horror
 

Visions of Suffering

Visions of Suffering is alive with outrageous special effects and astonishing visuals that propel the viewer into a surreal world he/she may never escape from. Demons stalk a victim in his sleep. They appear whenever the rain falls and threaten to break free from the land of dreams into his conscious world. A drug-induced vision allows the demons to escape their hellish realm, and the victim is dragged into their nightmare domain. The latest film from director Andrey Iskanov ("Nails", "Philosophy of a Knife"), this Russian tale of horror takes you on a stunning visual journey into the abyss of nightmarish hallucination.


Land: Russia, USA | Jahr: 2006 | Länge: 120 min
Genre: Horror
 

Philosophy of a Knife

"Philosophy of a Knife" erzählt die wahre Geschichte der bekannten Einheit 731, der Einheit zur Forschung und Entwicklung biologischer und chemischer Waffen zur Kriegsführung der Kaiserlich Japanischen Armee. Der Film ist eine komplette Zusammenfassung der Einrichtung vom Beginn in den 1930er bis zum Niedergang 1945, den darauffolgenden Kriegsverbrecherprozessen in Chabarowsk, Sowjetunion, der angeklagten Ärzte und Soldaten, die sich für die berüchtigen Kriegsverbrechen zu verantworten hatten. Zuvor unbekannte Fakten der Einrichtung werden durch den Zeitzeugen, ehemaligen Doktor und Militärübersetzer Anatoly Protasov bekannt. Die Dokumentation mit Spielhandlung erzählt aus der Sichtweise einer jungen japanischen Krankenschwester im Lager, sowie eines japanischen Offiziers, der tiefe Zuneigung zu einer russischen Gefangenen empfindet, aber zwischen dem Zweck eines Größeren zu dienen hin und her gerissen ist...


Jahr: 1962 | Länge: 3h 36min
Genre: Drama, Horror
 
To Top
NightShift